Akutfälle

Sehr geehrter Patient,

akute Krankheitserscheinungen versuchen wir in unserer Praxis zeitgerecht zu behandeln. Allerdings geht dies nur unter Berücksichtigung unserer geplanten Behandlungen. Wir bitten um telefonische Anmeldung, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden. Zur besseren vorläufigen Einordnung Ihrer Beschwerden versuchen wir ein paar Hinweise zu geben.

Haben Sie plötzlich (wie über Nacht) aufgetretene Schmerzen im Enddarmbereich und einen tastbaren Knoten ist eine Analvenenthrombose wahrscheinlich.

Haben Sie im Rahmen einer Verstopfung bei der Darmentleerung plötzlich aufgetreten schneidende Schmerzen ist ein Afterriß wahrscheinlich. Häufig ist eine begleitende Blutung vorhanden.

Haben Sie über Tage zunehmende Schmerzen, die das Sitzen erschweren und eventuell Fieber oder ein zunehmendes Krankheitsgefühl ist ein perianaler Abszess wahrscheinlich.

Haben Sie helles Blut bemerkt und bei der Darmentleerung eher geringe oder keine Schmerzen ist eine Hämorrhoidalblutung wahrscheinlich.

Insbesondere bei plötzlich auftretenden Schmerzen werden wir uns bemühen, Sie umgehend zu behandeln.

Wir wissen, dass ein Besuch bei uns häufig von Ungewissheit, Angst und Scham begleitet wird und können Ihnen versichern, dass Sie sehr schonend (mit Oberflächenbetäubung) und respektvoll behandelt werden. 90 % aller proktologischen Erkrankungsfälle lassen sich ohne Operation gut und nebenwirkungsarm behandeln. Fast alle Patienten sind nach der Untersuchung und ggf. Behandlung positiv überrascht.

Haben sie keine unnötige Angst!

Tel.: 030/ 884 89 90